Geschichte

1894 bis 2016

Nach den politischen Unruhen von 1848 änderten sich die Gesellschaftsstrukturen im Kaiserreich Österreich bis ins kleinste Dorf hinein und man suchte nach neuen Formen der Gemeinschaften und der Gemeinnützigkeit. Neben den politischen Gemeinden entstanden landauf und landab Vereine, so Spar- und Vorschussvereine, Gesang- und Musikvereine, Raiffeisenkassen und auch die Feuerwehren. Die Gründung von Freiwilligen Feuerwehren wurde von den Behörden angeregt und genaue Richtlinien erlassen. 1861 entstand in Niederösterreich die erste Freiwillige Feuerwehr in Krems. 1870 gab es im Land Niederösterreich 69 Feuerwehren, 1886 bereits 650.

 

Der Aufforderung zur Gründung einer Freiwilligen Feuerwehr wurde dann auch im kleinen Dorf Kottingneusiedl genüge getan. Und so wurde im Jahre 1894 die Freiwillige Feuerwehr Kottingneusiedl gegründet. Die ersten schriftlichen Aufzeichnungen finden wir im Protokollbuch am 05.Jänner 1896. Der erste Feuerwehrhauptmann war Georg Wendt, sein Stellvertreter Josef Hiller. Der Verein bestand zu dieser Zeit aus 14 bis 18 Mitgliedern.

Aus der Chronik...

April 1896

Um 600 Gulden wird die 1.Spritze von einem Herrn Smekal in Chech angekauft.

 

19.08.1906

Die Freiwillige Feuerwehr gründet einen Sterbe- und Musikverein.

 

14.01.1913

Johann Hiller folgt Georg Wendt nach 19 Jahren als Hauptmann der Feuerwehr.

 

15.08.1926

Die 1.Fahne der FF Kottingneusiedl unter dem Kommando des Herrn Hauptmann Karl Kastner wird feierlich geweiht. Als Fahnenmutter fungiert Frau Theresia Kastner.

 

Jänner 1930

Erstmals wird ein Übungsplan erstellt, wobei 6 Pflichtübungen im Jahr festgelegt werden. Sollte ein Mitglied 3 Übungen fernbleiben, wird es aus der Feuerwehr ausgeschlossen.

 

1938

Das letzte mit Stroh gedeckte Haus im Ort der Familie Sedlacek neben Rabl Nr. 5 verschwindet.

 

06.01.1948

1.Jahreshauptversammlung nach den Kriegsjahren 1939-1945.

 

September 1949

Die Freiwillige Feuerwehr veranstaltet ein Weinlesefest und macht 644,- Schilling Gewinn.

 

Jänner 1950

Erstmals wird ein Feuerwehrball abgehalten.

 

06.09.1953

Feldmesse mit Fahnenweihe, zelebriert vom Geistl. Rat Wilhelm Leuchter. Dabei wird die von der Feuerwehr noch heute in Verwendung geführte Fahne geweiht.

 

1956-1957

Das alte Gerätehaus, derzeit Müllsammelstelle wird für die Feuerwehr errichtet.

 

15.08.1960

Einweihungsfest des neuen Zeughaus und Tiefkühlhaus. An Fahrzeugen erschienen zur Weihe 8 Mähdrescher, 34 Traktoren, 15 Autos, 10 Motorräder und 20 Mopeds.

 

23.05.1963

65.Bezirksfeuerwehrtag in Kottingneusiedl, Weihe der neuen Tragkraftspritze Rosenbauer. Als Spritzenmutter fungiert Frau Newald Marie und als Patin Frau Elfriede Rieder.

 

1965

Die Bezeichnung „Hauptmann“ wird durch „Kommandant“ ersetzt.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Kottingneusiedl entsendet erstmals eine Wettkampfgruppe zu den Landesbewerben nach Berndorf

 

15.03.1970

Auflösung des Vereins und Umwandlung in eine Körperschaft öffentlichen Rechts.

 

Mai 1974

Bei den Abschnittsbewerben in Patzmannsdorf gewinnt die FF Kottingneusiedl den 1.Pokal.

 

Jänner 1977

Unter Kommandant BI Josef Thenner und HFM Werner Idinger wird die Feuerwehrjugend gegründet.

 

Juli 1978

Bei ihrem 1.Antreten wird die Feuerwehrjugend Kottingneusiedl bei den Landesbewerben in Heidenreichstein Landessieger. Es folgen zahlreiche Landessiege und Teilnahmen bei Bundesbewerben.

 

15.08.1981

Weihe des neuen KLF Marke VW LT 35. Als Patinnen fungieren Frau Anna Thenner und Frau Helene Wendt Juli 1982 Bei den Landesleistungsbewerben in Waidhofen erreicht die Wettkampfgruppe in Bronze A den ausgezeichneten 4.Platz und erhält einen Wanderpreis.

 

1984

Ankauf neuer Atemschutzgeräte der Marke MSA Auer.

 

1986

Unter dem neu gewählten Kdt BI Werner Idinger wird erstmals das so beliebte „Stadlfest“ abgehalten.

 

1988

Ankauf des 1.Fahrzeugfunkgerätes

 

1992

Die Wettkampfgruppe Kottingneusiedl 1 belegt bei den Landesbewerben in Retz in Silber A den 2.Platz. Es folgen 4 Landessiege(1994,1996,2000 und 2005), sowie 16 Platzierungen in den Wanderpreisen.

 

1993-1995

Unter Kdt BI Werner Idinger und den OV Josef Thenner und Julius Markl wird das heutige Feuerwehrhaus errichtet.

 

27.-28.05.1995

Anläßlich der 100 Jahr Feier und Weihe des neuen FF-Hauses finden die Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerbe in Kottingneusiedl statt.

 

16.05.1999

Segnung der neuen Tragkraftspritze Rosenbauer. Als Patinnen fungieren Frau Sonja Koch und Frau Irmgard Engel, 2 aktive Mitglieder der FF.

 

März 2001

Kdtstv. Manfred Koch wird erstmals zum Unterabschnittskommandanten des Abschnitts Laa gewählt.

 

22.-23.05.2004

Anläßlich der 110 Jahr-Feier Segnung des neuen MTF Marke Ford Transit. Patin des neuen Fahrzeuges ist Frau Christine Idinger. Gleichzeitig findet der 25.Abschnittsleistungsbewerb in Kottingneusiedl statt.

 

Dezember 2007

Gemeinsam mit der Stadtgemeinde Laa wird der Ankauf eines neuen KLF bei der Fa.Rosenbauer beschlossen. Auslieferung Februar 2009.

 

13.09.2008

Die Wettkampfgruppe Kottingneusiedl 1 wird bei den 10. Bundesbewerben in Wien 1. in Silber A und ist somit beste Wettkampfgruppe Österreichs.

 

September 2009

Anlässlich der 115 Jahr Feier wird unser neues Kleinlöschfahrzeug der Marke Mercedes Sprinter/Aufbau Fa. Rosenbauer offiziell in Dienst gestellt. Als Patin fungiert die Frau des Kommandanten Frau Edith Hofmann. Großer Dank gilt hier der Bevölkerung von Kottingneusiedl und der Stadtgemeinde Laa/Thaya, die durch Spenden und Subventionen neben einer Förderung des Landes NÖ wesentlich zur Finanzierung dieses für uns wichtigen Einsatzfahrzeuges beigetragen haben.

 

Juli 2010

Die Wettkampfgruppen KN1 und KN2 werden beide Landessieger bei den NÖ Landesleistungsbewerben in Poysdorf. KN2 gewinnt auch noch den Fire-Cup in der Klasse B und KN1 wird 2. beim Fire-Cup in der Klasse A. Eine Woche später gelingt es der Feuerwehrjugend auch noch den 3. Platz in Bronze bei den Landesjugendleistungsbewerben zu erringen.

 

August 2010

Die Feuerwehrjugendgruppe Kottingneusiedl-Neudorf erreicht bei den Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerben in Micheldorf/OÖ mit 1.056,65 Punkten den 6. Rang und ist somit hinter 5 oberösterreichischen Gruppen die beste Jugendgruppe aus Niederösterreich.

 

Juli 2011

Die Feuerwehrjugendgruppe Kottingneusiedl-Neudorf erreicht beim Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Bronze mit 1.050,14 Punkten den 2. Platz und in Silber mit 1.048,69 Punkten den 1. Platz. Somit ist die Jugendgruppe erstmals in der Geschichte der NÖ Feuerwehrjugend offiziel Gesamtsieger und erhält als Belohnung einen Wanderpokal und einen Tagesausflug für die Feuerwehrjugendgruppen Kottingneusiedl und Neudorf zur Flughafenfeuerwehr Schwechat. Außerdem ist die Feuerwehrjugend Kottingneusiedl bis heute auf jedem Junior-Fire-Cup vertreten.

 

2012

Die Freiw. Feuerwehr Kottingneusiedl nimmt mit 2 Gruppen an den 11. Bundesfeuerwehrleistungsbewerben in Linz teil. Die Gruppe KN2 erreicht in der Klasse BB den ausgezeichneten 4.Platz. Im Septemper 2012 startet mit dem Tausch der alten Holzfenster der erste Teil der Renovierung unseres Feuerwehrhauses.

 

2013

Im Frühsommer 2013 wird die Fassade des Feuerwehrhauses durch die Fa. Michael Hodecek neu gestaltet und erneuert.

 

Die Wettkampfgruppen der FF Kottingneusiedl erringen bei den NÖ Landesfeuerwehrleistungsbewerben in Leopoldsdorf/Waldviertel die Wanderpreise Nr. 21, 22 und 23. Kottingneusiedl ist damit nach der FF Eichhorn die erfolgreichste Feuerwehr bei NÖ Landesbewerben.

 

Ende des Jahres 2013 wird JFM Roman Frühwirth als 100. Feuerwehrmitglied bei der FF Kottingneusiedl aufgenommen. Somit hat die FF Kottingneusiedl per 31.12.2013 70 Aktive, 22 Jugend und 9 Reservisten gesamt 101 Mitglieder bei einer Einwohnerzahl von 289 Bewohnern in Kottingneusiedl. Kottingneusiedl kann jetzt zu recht als FEUERWEHRDORF bezeichnet werden.

Kommandanten der FF Kottingneusiedl - 1894 bis heute

1894 – 1913 Georg Wendt

 

1913 – 1925 Johann Hiller

 

1925 – 1928 Karl Kastner

 

1928 – 1931 Johann Hiller

 

1931 – 1959 Johann Frühwirth

 

1959 – 1971 Rudolf Rabl

 

1971 – 1986 Josef Thenner

 

1986 – 1998 Werner Idinger

 

1998 – 2016 Andreas Hofmann

 

2016 - heute Manfred Koch

Kommandantstellvertreter der FF Kottingneusiedl -

1894 bis heute

 1894 – 1902 Josef Hiller

 

1902 – 1911 Lorenz Fegelin

 

1911 – 1913 Johann Hiller

 

1913 – 1925 Karl Kastner

 

1925 – 1928 Josef Wendt

 

1928 – 1931 Johann Frühwirth

 

1931 – 1934 Karl Nitsch

 

1934 – 1948 Johann Zeiler

 

1948 – 1959 Rudolf Rabl

 

1959 – 1965 Josef Mastalir

 

1965 – 1971 Josef Thenner

 

1971 – 1986 Johann Frühwirth

 

1986 – 1996 Johann Grünwald

 

1996 – 1998 Andreas Hofmann

 

1998 – 2016 Manfred Koch

 

2016 - heute Michael Höbert